Für uns Freimaurerinnen ist die Diskussion gesellschaftsrelevanter Themen mit Nicht-Freimaurerinnen kein Tabu, sondern notwendig und sinnvoll. Die folgenden Texte in unserem Blog sind ein Konglomerat von Gedanken verschiedener Personen, die sich über das entsprechende Thema Gedanken gemacht haben. Es handelt sich hierbei um einzelne Meinungen. Erwarten Sie deshalb bitte keinen fließenden Zusammenhang innerhalb der einzelnen Inhalte. Verstehen Sie es eher als Impuls zum Nachdenken. Gerne können Sie uns auch Ihre Gedankengänge mitteilen. Wir wünschen Ihnen eine inspirierende Lektüre.

Zusammenfassungen der resultierenden Gedanken in Gemeinsamkeit:

Gästeabend am 9. November 2018: Über den Kosmos

Gästeabend am 14. Dezember 2018: Was ist die Tendenz, Individualität oder Spiritualität?

Gästeabend am 18. Januar 2019: Hat die Spiritualität eine Berechtigung? Was wären die Voraussetzungen dafür und was für eine Rolle spielt die Liebe/Nächstenliebe dabei?

Gästeabend am 15. Februar 2019: Grazie gleich Menschenliebe?

Gästeabend am 1. März 2019: Reflexionen und Gedankenaustausch über die vier behandelten Themen in den Gästeabende. Hierfür gibt es keine Zusammenfassung.

Gästeabend am 26. April 2019: Das „Ritual“- Herkunft, Handhabung, Notwendigkeit.

Gästeabend am 31. Mai 2019: Die praktische Umsetzung des nachhaltigen Humanismus auch unter Betrachtung der internationalen Bedürfnisse der Agenda 2030.

Gästeabend am 27. September 2019: Ungleichheit, Rolle der Frauen in der emanzipatorischen gesellschaftlichen Bewegungen und Strukturen, gestern und heute. Gleichstellung der Geschlechter. Frauen als Freimaurerinnen und derer Wirkung in die Gesellschaft.  Ist  Handlungsbedarf notwendig? 

Gästeabend: 25. Oktober 2019: Kosmos: Struktur und Ordnung versus Zerstörung und Ungehorsam.

Gästeabend: 6. Dezember 2019: Wie gut funktionierte Humboldts Netzwerk der Toleranz, Freiheit und Freundschaft?

Gästeabend: 10. Januar 2020: Anderssein: Duldung oder Toleranz?“

Gästeabend: 7. Februar 2020: Weltanschauung vs. wahrheitsgerechte Wahrnehmung. Sind wir wirklich frei in unseren Entscheidungen zum Handeln?

zurück zur Hauptseite